Angebot für Menschen mit körpertliche Beeinträchtigung

AIM Gruppe/ Sportberatung / Events und Kurse / Klassifizierung / Medien

AIM Gruppe

Die AIM (Alles ist Möglich) Gruppe ist eine Gruppe für Menschen mit Amputationen, Agility Plus organisiert Treffen und Event für diese Zielgruppe. Die Idee dieser Projekt, ist Menschen mit Amputationen zu verknüpfen und ein Austausch zwischen den Teilnehmer zu iniitieren. Der Inhalt der Treffen oder Events findet ihr da:

Treffen und Event (siehe Unten)

 

Jede Mensch mit Amputation ist Willkommen in dieser Gruppe, Anmeldungen an brenni@agility-plus.ch

 


Sportberatung

Unser Ziel ist Menschen mit einer körperlichen Behinderung zu beraten, so dass sie das passende Sportangebot finden.
Durch unsere Kooperation mit Plusport, Ottobock und viele Orthopädietechniker in der Schweiz, finden wir zusammen Lösungen für die sportliche Aktivitäten.

Terminvereinbarung


Events und Kurse

In Kooperation mit PluSport bieten wir unterschiedliche Kurse und Event für Menschen mit einer körperlichen Behinderung.

Event/ Kurse:

6.7.2024 Schwimmplausch im Joggeli

Anmeldung: brenni@agility-plus.ch

27.09.24-29.09.24 Running Clinic

Organisiert von Ottobock in Meggen (LU) – Ottobock möchtet Menschen mit Amputationen die Möglichkeit geben zu joggen. An diesen Event können Menschen mit Amputationen Blades testen und für 3 Tage von Profis das Laufen wieder oder neu lernen. Für Info oder Anmeldung direkt bei Ottobock Running Clinic (ottobock.com)

oder mail an brenni@agility-plus.ch

 


Klassifizierung

Für die Teilnahme an nationalen (und internationalen) Ski- und Snowboardrennen ist im Behindertensport eine offizielle Klassifizierung durch vom Weltradverband IPC zertifizierte Klassifizierer vorgeschrieben.


Dabei wird der/die Athlet(-in) physisch untersucht und anhand der individuellen Beeinträchtigung und deren konkreten Auswirkung auf das Ski- und/oder Snowboardfahren (Stabilität, Position, Sicherheit, Technik, uvm) evaluiert. Anhand der Ergebnisse wird dann die entsprechende Sportkategorie (z.B. Stehend, Sitzend) und die dazugehörige Sportklasse definiert. In dieser ist der Athlet dann berechtig, national und/oder auch  internationale  an offiziellen Ski- und Snowboardrennen im Behindertensport zu Starten.

Swiss Paralympic Ski Team
Pyong Chang 2018
Athlet Paralpine Skiing
Murat Pelit Sportklasse LW11

Für die Teilnahme an nationalen (und internationalen) Radrennen ist im Behindertensport eine offizielle Klassifizierung durch vom Weltradverband UCI zertifizierte Klassifizierer vorgeschrieben.


Dabei wird der/die Athlet(-in) physisch untersucht und anhand der individuellen Beeinträchtigung und deren konkreten Auswirkung auf das Radfahren (Stabilität, Position, Sicherheit, Technik, uvm) evaluiert. Anhand der Ergebnisse wird dann die entsprechende Sportkategorie (z.B. Stehend, Sitzend, Tri-Bike) und die dazugehörige Sportklasse (z.b. 1-5) definiert. In dieser ist der Athlet dann berechtig, national und/oder auch  internationale  an offiziellen Paraycycling-Radrennen zu Starten.

UCI Paracycling
Wettkampf Handbike


Medien

Die Videos geben Ihnen Einblick in unsere physiotherapeutische Arbeitsweise mit Menschen mit körperliche Beeinträchtigung.

Medienbeiträge